11.6.8.1 - Entwurf für ein städtisches Wohnhaus, Aufriß



11.6.8.1 - Entwurf für ein städtisches Wohnhaus, Aufriß


Inventar Nr.: L GS 14449
Bezeichnung: Entwurf für ein städtisches Wohnhaus, Aufriß
Künstler: Carl Röhr (tätig um 1825), Zeichner
Datierung: 22.01.1825
Geogr. Bezug:
Technik: Feder in schwarz, grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / 1823"
Maße: 31,6 x 41 cm (Blattmaß)
28,6 x 35,2 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben rechts: "Bl. 317" (Farbstift in Rot)
unten rechts: "Carl Röhr d. 22. Jannuar 1825" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Das aus dem umfangreichen Nachlaß Wolff stammende Blatt präsentiert in sorgfältiger Rahmung den Aufriß eines zweieinhalbgeschossigen Wohnhauses zu sieben Fensterachsen.
Das hohe Erdgeschoß in Bandrustika über einem abgesetzten Sockel enthält in der Mitte eine große Portalöffnung mit profiliertem Rundbogen. Dieser ruht auf dem deutlich abgesetzten, markanten Bandgesims, das in auffälliger Weise die seitlichen Rechteckfenster durchquert, die dadurch in ein großes Fenster und in ein etwas schmaleres Oberlicht unterteilt werden. Das Obergeschoß zeigt eine gleichmäßige Reihung von Rechteckfenstern, die auf dem breiten Gurtgesims aufliegen und von einer kräftig profilierten waagrechten Verdachung geschützt sind. Einfache Rechteckfenster markieren das abschließende Halbgeschoß. In dieser Art und Weise entspricht das Gebäude weitgehend der klassizistischen Architekturauffassung.
Die penible, teilweise unbeholfenen Zeichenweise und die zum Teil noch erkennbaren Hilfslinien geben im Zusammenhang mit der sorgfältig plazierten Signatur "Carl Röhr d. 22. Jannuar 1825" Anlaß zu der Vermutung, daß es sich hier um eine Schülerarbeit aus der Kasseler Akademie handelt, an der zu dieser Zeit auch Johann Heinrich Wolff unterrichtete. Die Person des Zeichners ist allerdings in den einschlägigen Quellen nicht ausfindig zu machen.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum