4.35.1.11 - Köln, Dom, Maßwerkmedaillons für die Türen der West- und Südfassade, Entwurf, Aufriß



4.35.1.11 - Köln, Dom, Maßwerkmedaillons für die Türen der West- und Südfassade, Entwurf, Aufriß


Inventar Nr.: GS 14454
Bezeichnung: Köln, Dom, Maßwerkmedaillons für die Türen der West- und Südfassade, Entwurf, Aufriß
Künstler: Hugo Schneider (1841 - 1925), Architekt
Karl Eduard Richard Voigtel (1829 - 1902), Entwurf
Datierung: 1888
Geogr. Bezug: Köln
Technik: Graphit
Träger: Transparentpapier auf Karton
Wasserzeichen: -
Maße: 34,6 x 50,6 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben links: "9" (Farbstift in Rot)
oben rechts: "Blatt 5 / pr 4 / 11 88 / V / unterer Theil" (Feder in Schwarz, Graphit)
unten rechts: "Cassel 1888 / H. Schneider." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die mit "Blatt 5" bezeichnete Zeichnung gehört zu den Entwürfen, die Hugo Schneider 1888 für die Schmuckfelder der Bronzetüren am Westportal des Kölner Domes anfertigte. Gezeigt werden zwei Medaillons in Vierpaßform, von denen das linke einen Lautenspieler mit faltenreichem Obergewand zeigt, dessen Unterkörper von zwei Bocksbeinen und einem geteilten Schweif gebildet wird. Das rechte Medaillon umrahmt einen fiedelnden Jüngling mit gleichfalls gerafftem Obergewand. Den Unterkörper bilden zwei Fischschwänze, die sich zu beiden Seiten des Oberkörpers erstrecken.
Beiden Motiven wohnt keine tiefere Bedeutung inne. In ihrer Anlage lehnen sie sich allerdings stark an den Figurenschmuck des Kölner Chorgestühls aus dem 14. Jahrhundert an.
Stand: September 2007 [LK]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum