11.11.5.13 - Entwurf für eine Kamin- und Spiegeleinfassung, Vorder- und Seitenansicht



11.11.5.13 - Entwurf für eine Kamin- und Spiegeleinfassung, Vorder- und Seitenansicht


Inventar Nr.: GS 14726
Bezeichnung: Entwurf für eine Kamin- und Spiegeleinfassung, Vorder- und Seitenansicht
Künstler: Johann Heinrich Wilhelm Lüer (1834 - 1870)
Datierung: 1850-1870
Geogr. Bezug:
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Karton
Wasserzeichen: -
Maße: 34 x 24,9 cm (Blattmaß)
Maßstab: unbezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen:


Katalogtext:
Den Entwurf für eine Kamineinfassung mit darüber angeordnetem Spiegel gestaltete Lüer in reichem neogotischem Dekor, der insbesondere die horizontalen Abschlüsse betont. So zeigt die untere Einfassung über dem Profilsockel die freie Interpretation eines Spitzbogenfrieses, der in dem ursprünglich zeittypischen Zusammenhang eher als oberer Abschluß zu denken wäre. Ähnlich frei gehalten sind die weiteren Zierformen, die sich nur entfernt an zeittypischen Motiven orientieren. Zwischen dem Segmentbogen und dem vegetabilen Friesabschluß, dessen Elemente mittelalterlichen Knospenkapitellen nachgebildet sind, befindet sich eine breite Dekorzone mit einem Literaturzitat. Auch die Spiegeleinfassung weist ein derartiges Detail auf. Während für den Kamin ein klassisches Zitat aus Friedrich Schillers "Lied von der Glocke" ("Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt bewacht") Verwendung fand, wurde als unterer Abschluß des Spiegels ein altdeutscher Sinnspruch ("Schönheit vergeht, Tugend besteht") gewählt, der ebenfalls auf das Objekt bezogen ist. Die seitlichen Rahmenleisten des Spiegels sind in Form überlängter Säulen ausgeführt und werden im unteren Bereich von dreiflammigen Wandleuchtern überschnitten. Als bekrönender oberer Abschluß findet sich ein beliebtes Element der neogotischen Stilphase, das den Baldachin eines mittelalterlichen Kirchengestühls rezipiert.
Wie bei den meisten Zeichnungen des Konvoluts ist auch hier die Frage nach einem möglichen Projektzusammenhangs ungeklärt.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum