2.16.3.11 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Werkzeichnung für Attika, Hauptgesims, Fensterbrüstung und Architrav, Draufsicht



2.16.3.11 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Werkzeichnung für Attika, Hauptgesims, Fensterbrüstung und Architrav, Draufsicht


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.976
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Werkzeichnung für Attika, Hauptgesims, Fensterbrüstung und Architrav, Draufsicht
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt
Wilhelm Ludwig Schulz (1805 - 1880), Zeichner
Datierung: 1825
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, Rot und Blau
Träger: Papier
Wasserzeichen: "VAN DER LEY"
Maße: 51 x 66,5 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "fus"
Beschriftungen: oben mittig: "Wachthaus zu Wilhelmshöhe" (Feder in Braun)
oben rechts: "No. 11a" (Feder in Schwarz)
unten links: "Bromeis 16/2 25" (Feder in Schwarz)
unten links: "Sz 18/2 25" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Sz 25" (Feder in Schwarz)
verso: "N. 18" (Rotstift)


Katalogtext:
"No. 11a" aus der Serie von Werkzeichnungen zum Wachthaus dokumentiert die Zusammenarbeit von Oberhofbaumeister Bromeis und dem Baueleven Schulz durch die hier vereinten drei unterschiedlichen Signaturen ("Bromeis 16/2 25", "Sz 18/2 25", "Sz 25").
Die Zeichnung liefert eine Draufsicht auf sämtliche vorkragenden Teile am Bau, die in Sandstein gearbeitet werden sollten. Ausführliche Maßangaben und die angefügten Listen der einzelnen Steine präzisieren die Vorgaben für die Handwerker. Namentlich genannt wird in der Beschriftung am linken Bildrand der "Stein / hauer / Siebert" der am "22/2 25" das Gewerk für das "Brustgesimse / am 2ten Stock" übernahm.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum