2.16.3.14 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwürfe für Fenster und Türen, Aufrisse



2.16.3.14 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwürfe für Fenster und Türen, Aufrisse


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.1078
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwürfe für Fenster und Türen, Aufrisse
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1825/26
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Grau
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / 1820"
Maße: 65,2 x 44,4 cm (Blattmaß)
63,3 x 43,1 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: unbezifferter Maßstab ohne Maßeinheit; bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuß"
Beschriftungen: oben mittig: "Wachthaus zu Wilhelmshöhe" (Feder in Schwarz)
oben mittig: "W nicht genehmigt" (Graphit)
unten rechts: "vt. Bromeis 1826" (Feder)
verso: "142" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die mit dem Vermerk in Graphit "W nicht genehmigt" versehene Zeichnung präsentiert untereinander Entwürfe für die Fenster und Türen des Wachthauses in Wilhelmshöhe, die rechts unten von Oberhofbaumeister Bromeis mit dem Sichtvermerk "vt. Bromeis 1826" abgezeichnet sind.
In der oberen Reihe sind die Fenster von Erd- und Obergeschoß sowie zwei Varianten der Kellerfenster zu sehen. In der mittleren Reihe sind die Türen zur Offizierstube, zur Winterwache sowie die "Haubthür auf den Giebelseiten" angeordnet, während unten die weitgehend verglaste Eingangsfront hinter den Säulen zu sehen ist. Die Binnengliederung von Fenstern und Türen erfolgt gleichermaßen durch eine einfache, zweckmäßige Sprossenunterteilung. Diese fand allerdings nicht den Beifall des Kurfürsten, so daß noch einmal neue Entwürfe vorgelegt werden mußten (vgl. VSG 1.3.975).
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum