2.3.24.23 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, südlicher Verbindungsbau, zweite Etage, Saal (Raum 207), Entwurf für das Parkett, Aufsicht



2.3.24.23 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, südlicher Verbindungsbau, zweite Etage, Saal (Raum 207), Entwurf für das Parkett, Aufsicht


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.895
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, südlicher Verbindungsbau, zweite Etage, Saal (Raum 207), Entwurf für das Parkett, Aufsicht
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: um 1830
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Büttenpapier, auf Unterkarton montiert
Wasserzeichen: -
Maße: 48 x 63 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "1ter Verbindungsbau zu Wilhelmshöhe, 2te Etage. großes Zimmer." (Feder in Schwarz)
verso: "N: 4" (Farbstift in Rot)
verso: "S[...]" (Graphit)


Katalogtext:
Über drei Fensterachsen erstreckt sich der größte, vom Weißensteinflügel aus zweite Raum im südlichen Verbindungsbau, der hier mit einem Entwurf für den Parkettverlegeplan behandelt wird.
Der in der Grundfläche axial angelegte Raum ist einerseits vom parkseitigen Korridor aus zu erreichen, andererseits mit den beiden benachbarten Zimmern verbunden. Der Parkettverlegeplan sieht wie bei dem rechten benachbarten Zimmer, für das ebenfalls ein derartiger Entwurf vorliegt (VSG 1.3.894; ein gleichartiger Entwurf existiert für das zweite Zimmer in der Beletage [Raum 158], s. Potsdam, SPSG, Plankammer, Inv.Nr. 19878), ein Muster in Form gekreuzter Hölzer in einer quadratischen Felderung vor. Ausgenommen sind hier ebenfalls die Fensternischen, die ein Doppelrautenmuster zeigen. An dem noch erhaltenen historischen Parkett sieht man, daß wurden die unterschiedlichen Farbnuancen des Holzes effektvoll einbezogen. Bei der Ausführung ist man von dem Verlegemuster abgewichen, indem man die quadratischen Parkettfelder auf die Spitze stellte, statt sie in langer Reihung auszurichten (in ähnlicher Form im Roten Salon [Raum 113] in der Beletage).
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum