2.7.2.6 - Kassel-Wilhelmshöhe, Park, Teufelsbrücke, Entwurf, Aufriß, Längs- und Querschnitte



2.7.2.6 - Kassel-Wilhelmshöhe, Park, Teufelsbrücke, Entwurf, Aufriß, Längs- und Querschnitte


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.985
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Park, Teufelsbrücke, Entwurf, Aufriß, Längs- und Querschnitte
Künstler: Friedrich Burghard Ritz (1806 - 1857), Zeichner, fraglich
Datierung: 1824
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: "VAN DER LEY"
Maße: 73 x 52 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuß Caß"
Beschriftungen: in der Darstellung: "Project zu einer Brücke von Gußeisen / an die Stelle der ehemaligen hölzernen, sogenannten / Teufelsbrücke, zu Wilhelmshoehe" (Feder in Schwarz)
unten links: "Berechnung des Gewichts der Brücke" (Feder in Schwarz)
unten mittig: "Nähere Beschreibung über die Zusammenstellung" (Feder in Schwarz)
unten: "Rz: cop" (Feder in Schwarz)
verso: "N = 1" (Farbstift in Rot)
verso: "S. 9 / Teufelsbrücke 1824" (Graphit)


Katalogtext:
1826 wurde nach schlechten Erfahrungen mit der hölzernen Brücke zur Roseninsel im Jahr zuvor (StAM Best. 7b 1, Nr. 535) die aus Holz bestehende Teufelsbrücke abgebrochen und durch einen von Johann Conrad Bromeis entworfenen Neubau aus Gußeisenteilen ersetzt (Heidelbach 1909, S. 312; Holtmeyer 1910, S. 340; Paetow 1929, S. 31). Die Zeichnung zeigt den Entwurf in zwei Ansichten und zwei Schnitten mit allen konstruktiven Details. Den Darstellungen sind eine Gewichtsberechnung sowie eine "Nähere Beschreibung über die Zusammenstellung" der Konstruktion beigefügt. Daraus geht u. a. hervor, daß die beiden äußeren Tragbögen mit einer "Quaderverzierung" versehen werden sollten.
Bei dem Blatt handelt es sich laut Vermerk unten rechts um eine Kopie. Das dort erscheinende Kürzel "Rz" läßt sich wahrscheinlich dem Baukondukteur Friedrich Burghard Ritz zuordnen, wie der Vergleich des Schriftduktus etwa mit den von Ritz angefertigten Zeichnungen der Orangerie (Marb. Dep. 159 - Marb. Dep. 161) erweist.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum