1.60.2.7 - Kassel, Obere Königsstraße 30 (ehem. Palais Reichenbach), Erdgeschoß, Entwurf für die Umgestaltung der Treppen, Grundriß



1.60.2.7 - Kassel, Obere Königsstraße 30 (ehem. Palais Reichenbach), Erdgeschoß, Entwurf für die Umgestaltung der Treppen, Grundriß


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.5020
Bezeichnung: Kassel, Obere Königsstraße 30 (ehem. Palais Reichenbach), Erdgeschoß, Entwurf für die Umgestaltung der Treppen, Grundriß
Künstler: Friedrich Bleibaum (1885 - 1974), Zeichner
Datierung: 1942
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit
Träger: Transparentpapier
Wasserzeichen: -
Maße: 42,8 x 43 cm (Blattmaß)
35,7 x 36,2 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: 1:100
Beschriftungen: oben: "ERDGESCHOSS. VORSCHLAG FÜR ÄNDERUNG DER TREPPEN." (Graphit)
unten rechts: "MARBURG. MÄRZ 42 / PROV.KONSERVATOR." (Graphit)
unten rechts: "Bleibaum" (Graphit)


Katalogtext:
Die im März 1942 auf Transparentpapier angelegte Darstellung zeigt einen Ausschnitt des Erdgeschoßgrundrisses, wobei die Erschließung des Gebäudes im Zentrum des Interesses stand.
An der zentralen, durch das gesamte Gebäude führenden Erschließungsachse lag der Aufgang zu dem halbrunden Treppenhaus, das sich rückwärtig an der Fassade abzeichnete und neben einem Seitenflügel zu verbliebenen Bauresten nach der schweren Beschädigungen des Palais im September 1941 gehörte. In einem Viertelsegmentbogen führte die Treppe in das erste Obergeschoß und von dort in einem Halbkreisbogen in das zweite Obergeschoß. Offensichtlich war geplant, die Erschließung des Zwischengeschosses, das die Verbindung zu dem höher gelegenen Hauptbau herstellte, zu verändern. Dieses Zwischengeschoß war vom Hof aus über einen Zugang zu erreichen, der durch den starken Geländeabfall zur Karlsstraße zwischen Erd- und ersten Obergeschoß des Flügelbaus gelegen ist (s. VSG 1.3.5015). In diesem Bereich ist ein Treppenhaus mit einer gegenläufigen Treppe eingetragen, deren weiterer Verlauf in der Zeichnung VSG 1.3.5019 eingetragen ist. In einer Variante (VSG 1.3.5016) ist diese Treppenführung aufgegeben worden. Die gestrichelte Linie in der vorliegenden Darstellung kennzeichnet den in VSG 1.3.5018 als Variante ausgeführten Mauerverlauf dieses Zwischengeschosses.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum