1.84.3.1 - Kassel, Karlsaue, Orangerie, Entwurf zum Küchenpavillon, Grundriß, Aufriß und Schnitt



1.84.3.1 - Kassel, Karlsaue, Orangerie, Entwurf zum Küchenpavillon, Grundriß, Aufriß und Schnitt


Inventar Nr.: SM-GS 1.3.1073
Bezeichnung: Kassel, Karlsaue, Orangerie, Entwurf zum Küchenpavillon, Grundriß, Aufriß und Schnitt
Künstler: Simon Louis Du Ry (1726 - 1799), Architekt, Entwurf
Datierung: 1764
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Grau und Braun, grau und graubeige laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: nicht ermittelbar
Maße: 58,5 x 42,8 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "pd."
Beschriftungen: oben mittig: "Elevation du Pavillon des Cuisines a côté de l'Orangerie." (Feder in Braun)
oben links: "9.)" (Feder in Braun)
oben rechts: "Zum Inventar der König. Bau-Inspection I Cassel / gehörig." (Feder in Braun)
in der Darstellung: "aufgefüllter grund"; "leimen und schlamm"; "feiner sand"; "grober sand" (Feder in Braun)
unten rechts: "Du Ry 1764" (Feder in Braun)
in der Darstellung: "Bemerkg [?] Jeder der 22 = 4 [?] neuen Fensterflügel / hat gegenwärtg [?] 6 Scheiben à 0,315 : 0,325" (Graphit)


Katalogtext:
Der Entwurf zeigt den Küchenpavillon, den Landgraf Friedrich II. zur Vervollständigung der Orangeriegebäude in der Karlsaue 1765-1770 errichten ließ (Holtmeyer 1923, S. 351; Kalbfuss 1972, S. 25; Both/Vogel 1973, S. 166; Boehlke 1980, S. 72f.; vgl. auch lfd. Nr. 6843 u. lfd. Nr. 6846). Da der Pavillon das Gegenstück zum bereits vorhandenen Gebäude des Marmorbades bilden sollte, waren Umfang und Gestaltung vorgegeben.
Du Ry gibt die nach Nordwesten gerichtete Fassade wieder und fügt darunter eine Ansicht des Fundaments und dessen Gründung auf einem Pfahlrost an, um den besonderen baulichen Aufwand anschaulich zu machen. Der aus vier Reihen angespitzter und mit Eisen bewehrter Eichenstämme bestehende Rost und die darauf aufliegende Balken- und Bohlenkonstruktion sind zusätzlich in Aufsicht dargestellt. Seitlich sind die bautechnisch problematischen Bodenschichten mit der Angabe ihrer jeweiligen Stärke vermerkt. Die "mit großem Aufwand und unsäglicher Arbeit" (Engelhard 1778, S. 134) verbundene Baugründung erregte das besondere Interesse und die Bewunderung der Zeitgenossen.
Das Blatt ist ein besonderes Dokument zur Baugeschichte des Küchenpavillons und zum Werk von Simon Louis Du Ry.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
  • Bungarten, Gisela (Hrsg.): Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa. Ausstellungskatalog. Kassel, Museumslandschaft Hessen Kassel. Petersberg 2018, S. 385-386, Kat.Nr. IX.26.


Letzte Aktualisierung: 07.08.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum