2.6.9.21 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Entwurf zu einem neogotischen Rahmen, Aufriß



2.6.9.21 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Entwurf zu einem neogotischen Rahmen, Aufriß


Inventar Nr.: GS 5297
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Entwurf zu einem neogotischen Rahmen, Aufriß
Künstler: Johann Christian Ruhl (1764 - 1842)
Datierung: 1794/95
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Braun, braun laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Lilienwappen
Maße: 30,5 x 49 cm (Blattmaß)
Maßstab: unbezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: mittig: "Consolen" (Graphit)
in der Darstellung links: "7 Stück 7' - 8' breit/ 7' - 71/2 hoch/ 6 - 11 1/4 breit/ 6 - 7 3/4 hoch" (Graphit)
in der Darstellung links mittig: "N2. 2 St" (Graphit)
in der Darstellung rechts: "2 St. a 3' - 10'' breit/ 7 - [...] hoch" (Graphit)
in der Darstellung rechts mittig: "No/ 2 St" (Graphit)


Katalogtext:
Das aus der Sammlung Alexander Fiorino stammende Blatt zeigt zwei unvollendete Rahmenentwürfe unterschiedlicher Größe. Dabei deuten die Stückzahlen und Maßangaben auf eine konkrete Ausführungsplanung hin. Von dem größeren, fast quadratischen linken Rahmentyp waren demnach zwei Stück in zwei verschiedenen Größen anzufertigen. Ebenfalls zwei Stück sollten von dem rechten Rahmen hergestellt werden.
In der Gestaltung ähneln sich die beiden Modelle. Beide zeigen eine rechteckige Grundstruktur mit gerade verlaufenden Leisten. In der Art eines Wimpergs werden die Rahmen von einem dreieckigen Aufsatz mit Kreuzblume und Krabbenbesatz bekrönt. Im Innern sind verschiedene Maßwerkmotive variiert, die gemeinsam mit den beiden Tabernakeln den gotisierenden Charakter des Möbels bestimmen. Allerdings beschränkt sich dieses Merkmal auf den Dekor, wobei, wie bei verschiedenen anderen Möbelentwürfen (s. GS 5712), eine klassizistische Grundstruktur erhalten bleibt. Ein entsprechender Akzent liegt im Falle des linken Rahmens auf den Zierformen am unteren Abschlußbrett, das mit einer Volutenspange und zwei kugeligen Eckkonsolen versehen ist.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum