3.102.1.1 - Roda, ev. Kirche, Bauaufnahme des Westturms, Ansicht, Grundrisse, Aufriß und Schnitt



3.102.1.1 - Roda, ev. Kirche, Bauaufnahme des Westturms, Ansicht, Grundrisse, Aufriß und Schnitt


Inventar Nr.: GS 14789
Bezeichnung: Roda, ev. Kirche, Bauaufnahme des Westturms, Ansicht, Grundrisse, Aufriß und Schnitt
Künstler: Friedrich Stolberg (1892 - 1975), Zeichner
Datierung: 1920
Geogr. Bezug: Roda
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Karton
Wasserzeichen: -
Maße: 44,7 x 60,3 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "m", "1:50"
Beschriftungen: oben mittig: "· Turm der Kirche zu Roda / bei Marburg i. Hessen ·" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "XXXII" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "aufgenommen 1920 / F. Stolberg" (Feder in Schwarz)
verso: "Nr. 65" (Graphit)


Katalogtext:
Der "Turm der Kirche zu Roda / bei Marburg i. Hessen" erscheint in Stolbergs Dissertation über Turmdachwerke von Landkirchen im Lahngebiet als Beispiel für einen zweigeschossigen Dachturm über Walmen. "Dem in moderner Zeit erneuerten Schiff der Kirche zu Roda ist ein kleiner von dem ursprünglichen Bau stammender rechteckiger Baukörper vorgelegt, über dem bündig mit der Vorderflucht ein quadratischer Dachturm (3,6 m2) aus dem abschliessenden Walm herauswächst. Auf dem Dachturm sitzt der zweigeschossige achtseitige Stockwerkshelm. Den Übergang vom Quadrat ins Achteck vermitteln unter 45° geneigte Dachflächen. Abweichend von der sonst verbreiteten Form tritt dann das obere Achteck nur sehr wenig hinter das untere zurück (3,2 m gegen 3,7 m), wobei die bei den andern Beispielen stattlich entwickelten Übergangskurven zu kleinen Hohlkehlen zusammenschrumpfen (genau so zu Gleiberg!). Die bekrönende Haube ist ziemlich flach und einem gleichseitigen Dreieck angepasst" (Stolberg 1923, S. 42).
Auf Tafel "XXXII" wird dieser Turm in dem von Stolberg bevorzugten Nebeneinander von Aufriß, perspektivischer Ansicht, Grundriß und diversen Konstruktionszeichnungen des Balkenwerks ausführlich dargestellt.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum