1.2.4.1 - Kassel, Landgrafenschloß, Bauaufnahme vom zweiten Obergeschoß, Grundriß



1.2.4.1 - Kassel, Landgrafenschloß, Bauaufnahme vom zweiten Obergeschoß, Grundriß


Inventar Nr.: GS 12983
Bezeichnung: Kassel, Landgrafenschloß, Bauaufnahme vom zweiten Obergeschoß, Grundriß
Künstler: F. Schwartze (tätig nach 1751), Zeichner
Datierung: 1751 (nach)
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Feder in Schwarz, grau und rot laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Lilienwappen mit Krone, darunter "C&I Honig"
Maße: 59,2 x 42,5 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: unten rechts: "F. Schwartze 17[...] delini[...]" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Dieser unbezeichnete Grundrißplan des zweiten Geschosses vom Landgrafenschloß ist von dem nicht weiter bekannten Zeichner "F. Schwartze 17[...]" (leider abgerissen) signiert und datiert. Er zeigt übereinstimmend mit Plänen im Hessischen Staatsarchiv Marburg (StAM P II 9580, 11-15; vgl. Heppe 1995, Abb. 103-107) in der Westecke des Schlosses eine zusätzliche geradläufige Treppe im Gang neben der Wendeltreppe in der Hofecke. Wie auch aus anderen Plänen deutlich wird, waren die altertümlichen Wendeltreppen den hessischen Fürsten lange Zeit ein Dorn im Auge, immer wieder wurde nach einer neuen Treppenlösung gesucht.
Die grundsätzliche Raumaufteilung entspricht derjenigen, die Johann Henrich Wolff noch 1774 wiedergibt (vgl. Heppe 1995, Abb. 68). Die neue Treppe in der Westecke sollte einen direkten Zugang von den Repräsentationsräumen in der Beletage zu den Privaträumen des Statthalters Wilhelm von Hessen-Kassel gewähren, der dort auch als Landgraf wohnen blieb. Dorothea Heppe (Heppe 1995, S. 198f., Abb. 108) datiert das Blatt dementsprechend im Zusammenhang mit anderen Umbauplänen, die diese Treppe zeigen, auf die Zeit nach 1751, dem Zeitpunkt des Regierungsantritts von Landgraf Wilhelm VIII.
Stand: September 2004 [UH]


Literatur:
Heppe 1995, S. 198f., Abb. 108


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum