3.70.2.3 - Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme, Detailansichten der Figuren



3.70.2.3 - Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme, Detailansichten der Figuren


Inventar Nr.: GS 13372
Bezeichnung: Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme, Detailansichten der Figuren
Künstler: Johann Eduard Ihlée (1812 - 1885), Zeichner
Datierung: um 1830
Geogr. Bezug: Korbach
Technik: Graphit
Träger: Papier auf braunem Karton
Wasserzeichen: nicht ermittelbar
Maße: 58,5 x 48,5 cm (Blattmaß)
48,5 x 37,5 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit Fuß
Beschriftungen: oben rechts: "Blatt XXVIII." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "E. Ihlée." (Feder in Grau)
unten mittig: "Figuren am südlichen Portal." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die als "Blatt XXVIII" ausgewiesene Zeichnung von Johann Eduard Ihlée zeigt in drei Reihen untereinander angeordnet die Gewände- und Strebepfeilerfiguren des Südportals. Ihlée, der auch bei der Bauaufnahme der Frankenberger Liebfrauenkirche die meisten der figürlichen Zeichnungen angefertigt hatte, konnte hier erneut seine malerische Ausbildung als Schüler von Friedrich Müller nutzbringend einsetzen.
Bei der Abbildung des Skulpturenprogramms ging er nach der topographischen Aufstellung vor, indem er oben links mit der Darstellung der äußeren linken Gewändefigur in der Gestalt des Apostels Bartholomäus begann. Es folgen die mittlere und die innere Figur des linken Gewändes in der Gestalt der Apostel Paulus und Petrus und anschließend die Marienfigur des Mittelpfostens. Mit der Skulptur des Apostels Johannes setzt die Dokumentation der Figuren des rechten Gewändes ein, die hier wiederum von innen nach außen erfolgt (hl. Katharina, Anna Selbdritt). Mit der Rolandfigur als der dritten Figur der zweiten Reihe auf dem Blatt beginnt dann die Abbildung der Strebepfeilerfiguren.
Von Ihlée stammen auch die Zeichnungen mit den Archivoltfiguren (GS 13375 u. GS 13564).
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum