3.70.2.6 - Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme eines Reliefs



3.70.2.6 - Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme eines Reliefs


Inventar Nr.: GS 13561
Bezeichnung: Korbach, St. Kilian, Südportal, Bauaufnahme eines Reliefs
Künstler: Wilhelm Cäsar (tätig um 1830), Zeichner
Datierung: um 1830
Geogr. Bezug: Korbach
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 40,4 x 28,9 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit Fuß
Beschriftungen: unten mittig: "Basrelief am südlichen Portal." (Graphit, Feder in Schwarz)
oben rechts: "Blatt XXXI." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "W. Cäsar." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Über dem Türsturz des Südportals ist im spitzbogigen Tympanonfeld ein Relief mit der Darstellung des Jüngsten Gerichts ausgeführt worden, das Wilhelm Cäsar hier zusammen mit der krönenden Halbfigur der Portalbedachung abbildet. Das in Register unterteilte Relief mit der Darstellung des Weltgerichts zeigt im oberen Bereich Christus als Weltenrichter, der auf einem Regenbogen sitzend die Hände mit den Wundmalen vorweist. Über dem Nimbus und den Hälften eines teilweise eingerollten Schriftbands, in dem die Taten der zu Richtenden verzeichnet sind, finden sich zur Auferweckung der Toten die halbfigurigen, Posaune blasenden Engel in den Zwickeln des Spitzbogens. Seitlich sind der Christusfigur die beiden Fürbitter Maria und Johannes d. T. zugeordnet. Im unteren Register ist die Auferstehung der Toten abgebildet.
Zwar war Cäsar um eine präzise Abbildung der Szenerie bemüht, dennoch ist die Schülerhand sichtbar. So gelang ihm z. B. die Übertragung der feinen Gesichtszüge des Reliefs nicht.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum