1.57.1.1 - Kassel, Palais Hessen-Philippsthal, Bauaufnahme, Grundriß



1.57.1.1 - Kassel, Palais Hessen-Philippsthal, Bauaufnahme, Grundriß


Inventar Nr.: GS 13828
Bezeichnung: Kassel, Palais Hessen-Philippsthal, Bauaufnahme, Grundriß
Künstler: Friedrich Wilhelm Selig (1749 - 1816), Zeichner
Datierung: um 1810
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, grau, gelb, rosa und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN"
Maße: 34,5 x 42,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "pieds de Cassel"
Beschriftungen: in der Darstellung: "LE MINISTERE DE LA GUERRE." (überklebt) (Feder in Schwarz unter aufgeklebtem Papierstreifen)
in der Darstellung: "PLAN DU BEL ETAGE" (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: "Pallast I. K. Hoh. der Kurfürstin v. Hessen" (Feder in Schwarz auf aufgeklebtem Papierstreifen)
verso: "um 1730 / Charles du Ry", "Museum" (Graphit)


Katalogtext:
Das Blatt aus der Serie der Bauafnahmen von Militärgebäuden durch Friedrich Wilhelm Selig (s. GS 14523) zeigt den Grundriß des ersten Obergeschosses des Hauses Königsstraße 29. Wiedergegeben ist die regelmäßig um den längsrechteckigen Innenhof gruppierte Anlage mit der zum höhergelegenen Garten führenden Treppe in der Mittelachse des Hauptgebäudes. Diese weist eine für die Erbauungszeit typische Raumdisposition ohne Erschließungskorridore und ein schlichtes Haupttreppenhaus auf. Wie die geringe Wandstärke und die gelbliche Farbe zeigen, bestand einer der beiden Verbindungstrakte zu den zwei Rückgebäuden aus einer Fachwerkkonstruktion. Bei den sechs blaugrau lavierten tonnenförmigen Elementen an den Schmalseiten der rückwärtigen Flügel dürfte es sich um bogenförmige Dächer aus Metall handeln, wie sie an mehreren Wachtgebäuden der Stadt zum Schutz der Posten und der Gewehre zu finden waren (GS 14526, GS 14528, GS 14529, GS 14530).
Anders als beim Aufriß GS 13788 ist hier in der korrigierten Bezeichnung auf dem nachträglich montierten Papierstück nur die Nutzung als Wohnsitz der Kurfürstin Wilhelmine Caroline aufgeführt.
Stand: September 2004 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum