3.133.4.4 - Ziegenhain, Bauaufname dreier Wachthäuser, Grund- und Aufrisse



3.133.4.4 - Ziegenhain, Bauaufname dreier Wachthäuser, Grund- und Aufrisse


Inventar Nr.: GS 14515,14
Bezeichnung: Ziegenhain, Bauaufname dreier Wachthäuser, Grund- und Aufrisse
Künstler: Carl Friedrich Robert (1793 - 1829), Zeichner
Datierung: um 1825
Geogr. Bezug: Schwalmstadt-Ziegenhain
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot, rosa, braun, hellbraun und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: nicht identifizierbar
Maße: 40,5 x 51,1 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuß"
Beschriftungen: unten rechts: "Aufgenommen und gezeichnet von / Robert Capitain." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "vdt A [?] Schuchard" [?] (Feder in Braun)
in der Darstellung: Benennung der einzelnen Gebäude (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Das Blatt ist das einzige in der Reihe der von Carl Friedrich Robert aufgenommenen Militärbauten, das auch Aufrisse zeigt. Die Darstellungsweise und die Schrift unterscheiden sich von den Bauaufnahmen GS 14515,1 - GS 14515,13, so daß ein anderer bzw. früherer Entstehungszeitpunkt möglich erscheint. Dafür spricht auch die Bezeichnung der Gebäude, für die noch ihre Nutzung als Wachthäuser ("Schlagwache") angegeben ist, die 1825, wie in GS 14515,12 vermerkt, bereits aufgegeben war.
Die drei Häuser, von denen jeweils Grundriß und zwei Aufrisse zu sehen sind, waren nach einem einheitlichen Schema für Aufbau und Raumverteilung konzipiert. Trotzdem ist eine Differenzierung zu beobachten - das in seiner Bedeutung offenbar untergeordnete Wachthaus am Treysaer Tor hat eine geringere Höhe und besitzt deshalb auch nur eine horizontale Riegellage.
Die Zeichnung ist beschädigt und wurde daher auf zwei andere Blätter montiert.
Stand: September 2004 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum