3.133.2.5 - Ziegenhain, Schloß, Nord- und Ostflügel, Bauaufnahme des zweiten Obergeschosses, Grundriß



3.133.2.5 - Ziegenhain, Schloß, Nord- und Ostflügel, Bauaufnahme des zweiten Obergeschosses, Grundriß


Inventar Nr.: GS 14515,5
Bezeichnung: Ziegenhain, Schloß, Nord- und Ostflügel, Bauaufnahme des zweiten Obergeschosses, Grundriß
Künstler: Carl Friedrich Robert (1793 - 1829), Zeichner
Datierung: 1825
Geogr. Bezug: Schwalmstadt-Ziegenhain
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot, rosa, grau, hellbraun und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J TEILOR"
Maße: 41,5 x 53,5 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "Grund Riß / des 3ten Stockwercks des Fuerstenhauses zu / Ziegenhayn vid: Situat: Plan / B,a, Bb und B,c." (Feder in Grau)
in der Darstellung: "ist vielleicht die 4te Etage [...]" (Graphit)
in der Darstellung: Benennung der Räume (Feder in Grau)


Katalogtext:
Auf dem Blatt sind die zweiten Obergeschosse des Ostflügels und des Eckbaus sowie das höher gelegene dritte Obergeschoß des Nordtrakts zusammen dargestellt. Eine Treppe vermittelt zwischen den unterschiedlichen Niveaus. Diese Diskrepanz der Geschosse resultiert aus den geringeren Raumhöhen des Nordflügels, dessen vier Stockwerke so hoch sind wie drei der beiden anschließenden Trakte (vgl. die Aufrisse von Leopold, GS 14515,15). Das zweite Obergeschoß des nördlichen Gebäudes ist ergänzend allein auf einem anderen Blatt gezeigt (GS 14515,7). Da in der Bezeichnung des Blattes vereinheitlichend vom "Grund-Riß des 3ten Stockwerks" die Rede ist, sah sich ein späterer Nutzer der Zeichnung veranlaßt, auf die mangelnde Eindeutigkeit durch einen in Graphit eingetragenen Vermerk hinzuweisen: "ist vielleicht die 4te Etage".
Aus der Zeichnung wird ersichtlich, daß das oberste Geschoß des Nordtrakts in Fachwerk errichtet ist, jedoch auch eine innen liegende steinerne Trennwand aufweist, die ebenfalls in den unteren Geschossen feststellbar ist. Alle Räume dienten 1825 der Lagerung von militärischem Ausrüstungsmaterial. Der große stützenfreie Saal im Ostflügel war bemerkenswerterweise für Exerzierübungen reserviert.
Stand: September 2004 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum