1.29.3.6 - Kassel, Ständehaus, Entwurfsvariante, Grundrisse (recto) und Aufrißskizzen (verso)



1.29.3.6 - Kassel, Ständehaus, Entwurfsvariante, Grundrisse (recto) und Aufrißskizzen (verso)


Inventar Nr.: L GS 15189
Bezeichnung: Kassel, Ständehaus, Entwurfsvariante, Grundrisse (recto) und Aufrißskizzen (verso)
Künstler: Johann Heinrich Wolff (1792 - 1869), Zeichner
Datierung: 1831/32
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 50,9 x 42,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: in der Darstellung: Benennung der Räumlichkeiten (Graphit)
verso: "502." (Graphit)


Katalogtext:
Die Entwurfsvariante präsentiert die Grundrisse des Unter- und des Hauptgeschosses sowie auf der Rückseite des Blattes zwei Überlegungen zum Aufriß. Der Bau besteht aus dem Hauptflügel, der mit seiner Längsseite dem Platz zugewandt ist, und dem mittig im rechten Winkel angefügten Parlamentssaal. Sein Umfang ist im Souterraingrundriß nur schraffiert wiedergegeben, wodurch möglicherweise die nicht vorgesehene Unterkellerung angedeutet werden soll. Im Hauptgeschoß ist der Saal auf drei Seiten von Räumen umgeben, wahrscheinlich den Sitzungs- und Beratungszimmern. Zwei sind als "Bibliothek" und als "Lesezimmer" benannt. Das ebenfalls bezeichnete überwölbte Archiv sollte zwei Geschosse im Haupttrakt erhalten. In diesem Bauteil ist unmittelbar hinter dem Säulenportikus eine repräsentative Treppenanlage geplant, die sich zu dem langen Erschließungskorridor öffnet. Von dort ist der Ständesaal durch einen Gang zu erreichen, wobei der Sinn der dort seitlich eingezeichneten Linien undeutlich bleibt.
Während die Grundrisse mit einiger Sorgfalt gezeichnet und auch mit einem bezifferten Maßstab versehen wurden, sind die Aufrißvarianten auf der Blattrückseite nur wenig über das erste Entwurfsstadium mit Hilfslinien hinaus verfolgt worden. Wie L GS 15188 zeigen sie als dominierendes Motiv einen viersäuligen Giebelportikus mit Skulpturenschmuck.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum