1.29.3.7 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Fassade, Aufriß und Lageplan



1.29.3.7 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Fassade, Aufriß und Lageplan


Inventar Nr.: L GS 15190
Bezeichnung: Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Fassade, Aufriß und Lageplan
Künstler: Johann Heinrich Wolff (1792 - 1869), Zeichner
Datierung: 1831/32
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, grau, braun, grün, blau und rosa laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WH[ATMAN]"
Maße: 46,3 x 49,2 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: verso: "Nachlaß Wolff" (Graphit)
oben rechts: "Bl. 302." (Feder in Rot)


Katalogtext:
Der Fassadenaufriß läßt sich aufgrund des in Graphit ausgeführten Lageplans des Wilhelmshöher Platzes mit farbig hervorgehobenem Standort des Projekts der Ständehausplanung zuordnen. Das breitgelagerte dreigeschossige Bauwerk mit 17 Achsen erhält durch die zwei viergeschossigen und mit Giebeln abgeschlossenen Risalite, die im obersten Geschoß durch eine Arkade verbunden sind, einen monumentalen Charakter. Über dem einheitlich rustizierten Erdgeschoß mit Rundbogenportalen und -fenstern folgen glatte Wandflächen, in denen sich der reiche Dekor der Fenster und der großen Mittelnische abhebt. Letzteres Motiv wird noch zweimal verkleinert wiederholt sowie an den Seitentrakten in reduzierter Form von Konchen aufgenommen. Die vielfach wechselnden Formen, Größen und Dekorationen der Fenster ähneln anderen um Originalität und Schmuckreichtum bemühten Fassadenentwürfen Wolffs wie etwa L GS 15790 und L GS 15791. Durch die zusätzliche Verwendung der Nischen bekommt die Fassade insgesamt ein sehr unruhiges und inkohärentes Erscheinungsbild, was das von Hallo 1930 ausgesprochene Verdikt nachvollziehbar macht: "[…] in der Fassade eine prunkreiche aber keineswegs die Bestimmung des Hauses charakterisierende Attrappe. Es könnte auch ein Opernhaus nach Semper sein" (Hallo 1930/1, S. 298).
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum