1.64.18.2 - Entwurf für eine Wandgestaltung in einem bürgerlichen Wohnhaus, Aufriß und Schnitt



1.64.18.2 - Entwurf für eine Wandgestaltung in einem bürgerlichen Wohnhaus, Aufriß und Schnitt


Inventar Nr.: L GS 15195
Bezeichnung: Entwurf für eine Wandgestaltung in einem bürgerlichen Wohnhaus, Aufriß und Schnitt
Künstler: Johann Heinrich Wolff (1792 - 1869), Zeichner
Datierung: um 1830
Geogr. Bezug:
Technik: Graphit, braun, blau und rot laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 45,7 x 45 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben rechts: "504." (Graphit)


Katalogtext:
Dem Entwurf für die Wandgestaltung von zwei Längsseiten und einer Schmalseite eines Raumes kann ein weiterer, jedoch unkolorierter Entwurf (L GS 15194) zugeordnet werden, der dieser Zeichnung wohl vorausgegangen ist. Auch der zugehörige Grund- und Aufrißentwurf des Gebäudes (L GS 15797) hat sich im Nachlaß Wolff erhalten, wobei die Additionsspalten in der vorliegenden Zeichnung auf ein konkretes Projekt hindeuten. Die Zeichnung ist teilweise punktiert, so daß von ihrer Funktion als Kopiervorlage ausgegangen werden kann.
Die Form der horizontal ausgerichteten Wandgliederung ist ein charakteristisches Merkmal des Wandaufrisses nach 1800. Die Sockelzone, deren Höhe von der Fensterbrüstung vorgegeben wird, gliedern Holzvertäfelungen unterhalb der Fenster und Marmorinkrustationen in den Zwischenbereichen. Die Wandfläche konnte einheitlich mit einer Leinwand oder einer modernen Papiertapete bespannt werden. Akzente setzen Bilder und Büsten sowie die von einer Vasenstellung belebte Wandnische. Die aus Festons und Lorbeerkränzen bestehende Stuckdekoration grenzt das Wandfeld zur Deckenzone mit vorgesetzter Kehle ab.
Als ausführender Zeichner kann Johann Heinrich Wolff vermutet werden.
Stand: September 2004 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum