2.3.12.6 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, unvollendete Werkzeichnung (?) zur Treppe, Schnitt



2.3.12.6 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, unvollendete Werkzeichnung (?) zur Treppe, Schnitt


Inventar Nr.: L GS 15306
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, unvollendete Werkzeichnung (?) zur Treppe, Schnitt
Künstler: Heinrich Abraham Wolff (1761 - 1812), Zeichner, fraglich
Datierung: um 1795
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Grau
Träger: Papier
Wasserzeichen: "C & I HONIG"
Maße: 55,9 x 99,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben rechts: "501" (Graphit)


Katalogtext:
Zu den letzten Arbeiten, die im Corps de Logis von Schloß Wilhelmshöhe ausgeführt wurden, gehörte die Fertigstellung der Haupttreppe und des Vestibüls (Holtmeyer 1913, S. LXXXVI; Dittscheid 1987, S. 146; vgl. den Grundriß dieses Bereichs von Heinrich Christoph Jussow, GS 6337). Davon sind in der Zeichnung eine der vier toskanischen Säulen des Eingangsraums und, in Schnittdarstellung, die Läufe der zweiarmigen dreiläufigen Treppe gezeigt. Die Darstellungsweise beschränkt sich auf Umrißlinien in schwarzer Feder über einer sorgfältig angefertigten Graphitvorzeichnung. In Graphit sind auch einige Maße angegeben sowie an einer Stelle an der obersten Stufe Ergänzungen notiert. Diese befassen sich mit den Steinformaten.
Die exakt angelegte Zeichnung, die sich auf die wesentlichen konstruktiven Elemente der Treppenanlage konzentriert, läßt sich gut als unvollendet gebliebene Werkzeichnung Henrich Abraham Wolff zuordnen, der als Steinmetz und "Hofwerkmeister" am Schloßbau von Wilhelmshöhe beteiligt war (Wolff 1899, S. 229f.). In der Graphischen Sammlung befinden sich weitere Blätter aus dem Nachlaß Wolff, die in ihrer Zeichenweise L GS 15306 entsprechen (L GS 15232, L GS 15278). Zwei weitere sind ebenfalls im Bauzusammenhang des Schlosses entstanden (GS 5765, L GS 15277).
Stand: September 2004 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum