1.5.4.11 - Kassel, Weißes Palais, Beletage, Grüne Galerie, Deckenentwurf, Untersicht



1.5.4.11 - Kassel, Weißes Palais, Beletage, Grüne Galerie, Deckenentwurf, Untersicht


Inventar Nr.: GS 14490
Bezeichnung: Kassel, Weißes Palais, Beletage, Grüne Galerie, Deckenentwurf, Untersicht
Künstler: Gottlob Engelhard (1812 - 1876)
Datierung: 1860
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Grau, Braun u. a., koloriert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 27,2 x 45,2 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "Palais Ihrer Erlaucht der Frau Gräfin von Schaumburg. / Belétage." (Feder in Schwarz)
mittig über der Darstellung: "Plafond für die grüne Gallerie." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Im Juli 1860 erhielt Gottlob Engelhard die Anweisung, die schadhaften Decken im Roten Saal und in der Grünen Galerie zu erneuern ("über die Herstellung des Plafonds im rothen Balconsaal und in der kleinen grünen Galerie", zit. nach: Bidlingmaier 2000, S. 78). Der hier vorliegende Entwurf für den später als "Gelbe Galerie" bezeichneten Raum, der sich im ersten Obergeschoß über die gesamte Rückfront des an der Königsstraße gelegenen Flügels erstreckte, gehört vermutlich zu den beiden Zeichnungen, die Engelhard im August seinem Kostenvorschlag anfügte. Das andere Blatt, das durch einen Genehmigungsvermerk von Friedrich Wilhelm als Ausführungsentwurf ausgewiesen ist, befindet sich in der Plankammer in Potsdam (Potsdam, SPSG, Plankammer, Residenzpalais, Mappe II; s. Bidlingmaier 2000, S. 153, Anm. 5).
Engelhard entwickelte auf diesem Blatt zwei alternative Entwürfe, von denen der linke die lange Decke rapportartig in drei Segmente unterteilt. Der rechte zeigt dagegen ein gerahmtes Deckenfeld, dessen Mittelachse mit fünf Medaillons als Kreis und Quadrat in alternierender Anordnung besetzt ist, auf die an den Seitenleisten Rankenornamente hin ausgerichtet sind. Während hier die Seitenleiste den für die Galerie bestimmten grünen Farbwert aufweist, ist im linken Entwurf der Fond in dieser Farbe ausgeführt. Wie bei dem später von dem Weißbinder Johannes Wimmer ausgeführten Deckenentwurf (Bidlingmaier 2000, S. 153) legte Engelhard hier eine Gestaltung mit klaren Umrißlinien im mauresken Stil vor.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum