|<<   <<<<   25 / 27   >>>>   >>|

11.13.8.1 - Entwurf für ein Portal mit Beschlägen, Grund- und Aufriß



11.13.8.1 - Entwurf für ein Portal mit Beschlägen, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: GS 15563
Bezeichnung: Entwurf für ein Portal mit Beschlägen, Grund- und Aufriß
Künstler: Heinrich ? Wagner (tätig um 1880), fraglich
Datierung: 1880
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, braun, grau und rot laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 34,5 x 43 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: rechts: "nach Anschlag vom 27 / 1 / 74, Pos 53 / Thür 2 Flügel / 1,80 [...] weit 2,60 hoch / 6 [...] Eichenholz. / pro Thür 120 Mark [...]" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Innerhalb des Konvoluts mit Zeichnungen zum Bose-Museum, die 1975 durch Ankauf in die Sammlung kamen, befinden sich Darstellungen zu historistischen Portalen, die inhaltlich nicht zum Bose-Museum zu rechnen sind.
Sowohl die Zeichentechnik als die Schrift lassen auf Wagner als verantwortlichen Zeichner schließen. Möglicherweise haben sich die Blätter in seinem Nachlaß befunden und sind in der Vermutung, es handele sich hier um weitere Entwurfszeichnungen zum Bose-Museum, zusammen abgegeben worden.
In Aufriß und Schnitt ist eine rundbogige, zweiflügelige Brettertür dargestellt, die mit reichem neobarockem Beschlagwerk versehen ist. Weit in das Türblatt hineingezogene S-Bänder haben neben der Funktion des beweglichen Anschlags wohl auch die Aufgabe, die einzelnen, vertikal angeordneten Bretter zusammenzuhalten (Langenbeck/Schrader 2002, S. 120). Dabei wird auf jedem Türflügel ein alternativer Beschlag vorgestellt. Zusätzlich zu den S-Bändern sind auf der Höhe des Türschlosses ringförmige Türzieher angebracht.
Im Erläuterungstext wird auf ein Angebot vom 7.1.1874 verwiesen und Auskunft über die Maße sowie das Material der Tür gegeben. Die Gestalt der Tür und die Erwähnung eines Turmes lassen auf eine Kirchentür schließen.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum