|<<   <<<<   5 / 73   >>>>   >>|

9.2.1.1 - Burganlage (Neercanne?), skizzenhafte Bauaufname, Grundriß und Fassadenaufrisse



9.2.1.1 - Burganlage (Neercanne?), skizzenhafte Bauaufname, Grundriß und Fassadenaufrisse


Inventar Nr.: GS 12964
Bezeichnung: Burganlage (Neercanne?), skizzenhafte Bauaufname, Grundriß und Fassadenaufrisse
Künstler: Daniel Wolf von Dopff (1650 - 1718), Zeichner, fraglich
Datierung: um 1680
Geogr. Bezug: Neercanne (?) (Niederlande)
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 20,4 x 32 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen:


Katalogtext:
Die skizzenhafte Zeichnung zeigt den schematischen Grundriß einer vierseitigen, rechteckigen Burganlage kombiniert mit getrennten Fassadenaufrissen der Seiten, die jeweils dem Grundriß zugeordnet sind. Maßangaben lassen auf ein konkretes Objekt schließen, wobei deutlich wird, daß die verschiedenen Bauteile in ruinösem Zustand sind. Eine der Längsseiten zeigt in ihrer Aufteilung und den Proportionen Übereinstimmungen mit der ursprünglich auf der gleichen Seite des ehemaligen Codex Fol. A 37 (vgl. den Einleitungstext "Orte in den Niederlanden, Unbekannte Orte") aufgeklebten Zeichnung GS 12965, weshalb man vermuten kann, daß diese skizzenhafte Bauaufnahme im Zusammenhang mit den Blättern GS 12965 und GS 12938 die Grundlage bildete für Umbau- und Modernisierungsvorhaben an einer älteren Burganlage. Dabei handelt es sich möglicherweise um den Besitz Neercanne in der Nähe von Maastricht, den Daniel Wolf von Dopff 1679 erwarb. Zehn Jahre später begann er damit, auf den alten Grundmauern der Burg ein neues Schloß, genannt "Aigermont", zu erbauen (vgl. Brummel 1993).
Stand: September 2004 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum